Schwangerschaft

Warum Kompressionsstrümpfe während der Schwangerschaft?

Etwa ab der 12. Schwangerschaftswoche stellt sich der Körper auf die optimale Versorgung des Kindes ein. Das bedeutet: ab sofort arbeiten Ihre Venen für zwei. Viele Schwangere haben es im Verlauf der Schwangerschaft mit müden Beinen, Wassereinlagerungen (Ödemen) oder gar mit unschönen Krampfadern zu tun. Daher kann es sinnvoll sein, bereits ab der 12. Schwangerschaftswoche medizinische Kompressionsstrümpfe zu tragen.

Kompressionsstrümpfe bestehen aus einem elastischen Gewebe in verschiedenen Kompressionsklassen. Mit entsprechend zunehmender Druckstärke werden die geweiteten Venenwände sanft zusammengedrückt, damit die Venenklappen sich wieder schließen lassen. Die Muskelpumpe wird aktiviert und durch deren zusätzlichen Antrieb lässt sich das Blut wieder zurück zum Herzen pumpen. Die Durchblutung wird verbessert und das Fortschreiten einer Venenerkrankung wird aufgehalten.

Wir beraten Sie gerne zum geeigneten Modell, damit Sie schnell und einfach das richtige Produkt für sich auswählen und es richtig anwenden können. Wenden Sie sich an uns oder kommen Sie einfach vorbei. Wir messen den Kompressionsstrumpf individuell an. Denn nur wenn der Strumpf optimal passt, erfüllt er seinen medizinischen Zweck.

Download Broschüren